Urknall und Sternenstaub Vor ausverkaufter Stadthalle präsentierte der Homberger Kulturring zusammen mit der Kreisstadt Homberg am 15.2.2014 den christlichen Liedermacher Clemens Bittlinger. Dieses Mal war es ein ganz besonderes Programm: „Urknall und Sternenstaub“. Sternenstaub Ein dunkler Saal, ein Sternenhimmel,  Klänge zu Saxophon (Matthias Dörsam) und Keyboard (David Plüss) empfangen die 470 Zuschauer. Dann das erste Lied „Stille komm zu mir“ gesungen von Clemens Bittlinger. Die Zuschauer singen den Refrain sofort mit, der mit einem Beamer auf die Leinwand projiziert wird. Viele kennen das Lied und den Text. Es folgt „Auf der Grenze“, „Langsam durch die schnelle Zeit“,  „Siehst du die Sterne am Himmelszelt“, „Wir sind Sternenstaub“, „Der Mond ist aufgegangen“ u.a. Lieder trägt Clemens Bittlinger mit seiner angenehmen Stimme vor. Text und Arrangements stammen von ihm. Seit 30 Jahren verkündet er in angenehmer unaufdringlicher Weise die christliche Botschaft. Die Zuschauer singen begeistert mit. Dem Liedermacher macht es sichtlich Spaß in der Stadthalle mit der guten Akustik zu singen. Die Zuschauer genießen es ebenfalls gemeinsam zu singen.  An diesem Abend sind sie allerdings voller Erwartung. „Urknall und Sternenstaub“, dieses Programm verspricht nicht nur die gläubigen Christen anzusprechen. Clemens Bittlinger hat daher seinen langjährigen Freund, den Astrophysiker Prof. Andreas Burkert aus München hinzuzogen.  Launig und spannend erzählt der Präsident der Deutschen astronomischen Gesellschaft vom Entstehen und Vergehen der Sterne, vom Sonnensystem, von Galaxien, schwarzen Löchern so anschaulich, als wäre es ein humorvoller Krimi. Er macht uns klar, wir sind Sternenstau. Alles entsteht, alles vergeht, so auch unser Sonnensystem. Die musikalischen Arrangements von David Plüss und Matthias Dörsam runden das Programm ab. Die Zuschauer sind so beeindruckt, dass sie am Schluss Standing Ovation geben. Wer nicht dabei sein konnte, sollte sich die CD besorgen. Für Religionslehrer und –lehrerinnen übrigens sicher eine gute Möglichkeit, den Unterricht zu bereichern. Die Veranstaltungen des Homberger Kulturrings zeichnen sich durch besonders sorgfältige Vorbereitung aus. Dank sei allen Helfern, besonders Lydia und Edith Köhler, denen es immer wieder in unnachahmlicher  Weise gelingt, die Zuschauer zu betreuen. Dank sei auch dem „Modehaus Griesel“ für den reibungslosen Vorverkauf. Das nächste Bittlinger-Konzert ist schon geplant: 26. April 2015 - Bitte vormerken. Wer nicht ganz so lange warten will und selbst gern singt, kann sich gern bei mir melden. Wir könnten uns zu Singstunden verabreden, wo wir die Lieder von Clemens Bittlinger gemeinsam singen. Die Lieder sind einfach zu singen. Jeder kann da mitmachen. Christine Beutelhoff chrilubeu@t-online.de Tel. 05681-1341
Nachberichte / Reviews
zu vergangenen Veranstaltungen
Homberger Kulturring e.V.  •  Rabengasse 6 • 34576 Homberg
zurück
15.02.2014
Home Newsletter News Kalender Wir Projektgruppen Satzung Reviews Shop Kontakt Links Stadthalle Literaturpreis Künstlertreff2016