Atemberaubendes Spiel Hessisches Landestheater gastierte mit „Endstation Sehnsucht“ von Tennessee Williams am 16. 5. 2013  in der Homberger Stadthalle. Das spielfreudige Ensemble überzeugte durch ein hervorragendes Zusammenspiel. Die Zuschauer waren sichtlich berührt. „Ich habe bis zum Schluss mitgefiebert“, so eine begeisterte Zuschauerin. Gespielt wurde ohne Pause. Das Bühnenbild bestand aus einer Drehbühne, so wurden die verschiedenen Szenen gekonnt angedeutet. Regisseurin Roscha A. Säidow zeigt, dass die Thematik, die T. Williams behandelt, die Vermischung von Realität und Einbildung, gerade heute in unserer Zeit aktueller denn je ist. Blanche (überzeugend gespielt von Annette Müller) besucht ihre Schwester Stella (beeindruckend dargestellt von Oda Zuschneid). Blanche lebt in einer Schweinwelt und ist unfähig, der Realität ins Auge zu sehen. Stellas Mann, der polnische Einwanderer und Arbeiter Stanley Kowalski (Timo Hastenpflug, beherrscht die ganze Palette der Gefühle von sanft bis brutal-sadistisch) entdeckt, dass Blanche den Familienbesitz verloren hat. Dramatische gewaltvolle  Szenen spielen sich ab. Großartig auch das Spiel von Johannes Hubert als Mitch, der Blanche zunächst anbetet und dann, als er die Wahrheit über sie erfährt, verachtet. Blanche wird schließlich in die Psychiatrie gebracht, Stella bekommt ein Baby von Kowalski. Die Inszenierung wird ergänzt durch die musikalischen Eigenkompositionen von Bernhard Range. Das Publikum bleibt nachdenklich zurück. Das war großes Theater, wie es nur Profis zeigen können! Das Hessische Landestheater zeichnet sich durch sehr interessante ideenreiche zeitgenössische Produktionen aus. Es hat ein eigens Haus am Schwanhof 68-72. Ein Besuch lohnt sich.  Mehr Informationen, auch über den Marburger Theatersommer ab 20. Juni, hier wird die ganze Innenstadt zur Bühne, auf marburg-theater.com. Christine Beutelhoff
Nachberichte / Reviews
zu vergangenen Veranstaltungen
16.05.2013
Homberger Kulturring e.V.  •  Rabengasse 6 • 34576 Homberg
zurück
Presseberichte
Home Newsletter News Kalender Wir Projektgruppen Satzung Reviews Shop Kontakt Links Stadthalle Literaturpreis Künstlertreff2016